Info

Gregor Iwanoff Podcast | Tools & Tricks für Performance, Ziele erreichen und ein erfülltes Leben

Tools und Tricks für Performance, Ziele erreichen und ein erfülltes Leben.
RSS Feed
Gregor Iwanoff Podcast | Tools & Tricks für Performance, Ziele erreichen und ein erfülltes Leben
2018
May
April


2017
April
March
February


All Episodes
Archives
Now displaying: March, 2017
Mar 28, 2017

"WAS WILL EINE PHARMAINDUSTRIE MIT
GESUNDEN MENSCHEN?"

- BJÖRN MOSCHINKSI

Podcast mit Bestsellerautor, Koch und veganem Pionier Björn Moschinski.

Köche haben den Menschen gegenüber eine riesige Aufgabe: Sie haben das Wissen und das Können, um gesunde und überzeugende Mahlzeiten zuzubereiten. Sie haben einen derartigen Einfluss, dass sie als Schlüsselfiguren bezeichnet werden können, die in der Lage sind, einen kultureller Wandel in den Essgewohnheiten einzuleiten.

Stell dir vor, die Hälfte der bekanntesten Fernsehköche würde rein pflanzlich kochen. Die Essgewohnheiten der westlichen Welt würden sich über Nacht verändern.
Björn Moschinski, der bei uns als veganer Koch bekannt wurde und den wir durch seine Bestseller-Kochbücher kennen, wie z.B. „Vegan kochen für alle“ oder „Vegan backen für alle“ weiß, welchen Einfluss und welche Bedeutung gut ausgebildete Köche auf die Menschen haben. Neben seinen Buchveröffentlichungen hatte Björn ein veganes Catering-Unternehmen und er hatte vegane Restaurants, wo er selbst als Koch tätig war. Heute aber geht Björn andere Wege.

Björn setzt der Wurzel an, um eine vitale, gesunde und leckere, pflanzliche Küche in Deutschland überall verfügbar zu machen: Er gibt Kochkurse für Köche.
Seine Mission ist es, sein Skillset an Köche in Schulkantinen und Restaurants, von der Mensa bis hin zum Edelrestaurant weiterzugeben. Sein Ziel: Die Köche in Betrieben, Kantinen und Restaurants sollen wiederum in ihren Küchen hochwertige, leckere, gesunde und überzeugende vegane Alternativen anbieten können. I
Ihre Angebote sollen durch Geschmack und Qualität begeistern und durch diese Begeisterung Menschen dazu motivieren, pflanzliche Alternativen auszuprobieren, Gefallen an ihnen zu finden und sich gerne gesund und bewusst zu ernähren.

Eine tolle, einzigartige und sinnstiftende Mission und ein tolles Schneeballsystem, das Björn gerade ins Rollen bringt.

Für den Podcast war Björn war bei mir zu Gast am Schöllerhof im Kleiderschrank (wo meine Podcasts immer stattfinden). Wir unterhalten uns über:

- seine Mission, Küchen und Kantinen zu reformieren
- über Veganismus, wie er groß geworden ist und was geschehen muss, damit ein veganer Lifestyle kein Trend wird, der bald abgelöst ist,
- über die Qualität von Nahrung,
- Kinder und wie sie für Obst und Gemüse zu begeistern sind
- seinen Weg, um das Hobby zum Beruf zu machen uvm.

Ein spannendes Gespräch über Ernährung, Wandel und Ideen. Viel Spaß auf einer Reise durch die vergangenen 25 Jahre Veganismus in Deutschland.

gregor :)

Mar 21, 2017

VOM LUNGENKRANKEN ZU 33 WELTREKORDEN

 

Kein Mensch der Welt ist jemals mit nur einem Atemzug so weit in die Tiefe getaucht, wie Herbert Nitsch. Ihm gilt der Titel „Deepest Man On Earth“, er hält 33 Weltrekorde. Viele davon sind ungebrochen, seit Jahren schon.

Wer mit einem Atemzug tief taucht, wer immer tiefer und tiefer und tiefer taucht und wer sich dabei allein auf den eignen Körper verlassen muss, der spielt ein gefährliches Spiel. Auch ein Spiel mit dem Tod. Herbert galt immer als Sicherheitsfanatiker unter den Elite-Tauchern, aber als er seinen eigenen Rekord bricht und auf unglaubliche 253 Meter in die Tiefe taucht, da nimmt das Risiko das Spiel in die Hand. Und gewinnt.

Herbert verletzt sich lebensgefährlich, verliert sein Gedächnis, seine Motorik und kommt als Pflegefall in den Rollstuhl. Seine Ärzte machen ihm keine Hoffnung, dass sein Leben jemals wieder dem alten gleichen wird. Herbert lebt hoffnungslos in der Reha-Klinik.

Für den Podcast habe ich mich mit Herbert Nitsch an seinem Wohnort, in den Bergen, oberhalb von Nizza, getroffen. Zwei Jahre sind vergangen. Herbert lacht, spricht, läuft und er hat sein Gedächnis zurück. Vom Rollstuhl fehlt jede Spur.

Gegen den Rat der Ärzte hatte Herbert die Reha-Klinik verlassen und beschlossen, sich selbst zu heilen. Wie schon im Tauchen, so ist Herbert seiner Intuition gefolgt. Er hat sich Meinungen angehört, abgewogen und ist dann seinen ganz eigenen Weg gegangen. Mit Erfolg: Herbert lebt wieder. Und er taucht in die Tiefe.

Im Podcast erzählt Herbert Nitsch die Geschichte seines schweren Unfalls und von seiner verzweifelten Zeit im Krankenhaus. Er schildert aber auch seinen Willen gesund zu werden, seinen Willen zum Leben und wie er die Klinik verlassen hat, um sich selbst zu heilen. Wir sprechen im Podcast über Entscheidungen, denn Entscheidungen sind es, die dafür gesorgt haben, dass Herbert heute wieder ein lebenswertes Leben lebt. Wir sprechen über Mut, Eigenständigkeit und darüber, seinen eigenen Weg zu gehen.

Ein spannendes, außergewöhnliches Gespräch, das zeigt, welche unglaublichen Möglichkeiten das Leben bereit hält, wenn man an sich glaubt und sich selbst vertraut.

Herbert, der heute im Advisory Board von Sea Shepherd ist, fiel es manchmal schwer, über die Ereignisse seines Unfalls zu sprechen. Umso mehr danke ich ihm, dass er sich so geöffnet hat und uns nun einen Einblick die diese bewegende und inspirierende Reise gibt. Vielleicht, hoffentlich, konnte er durch seine Offenheit einige Geister aus in seinen Gedanken vertreiben, die ihn seit den Geschehnissen verfolgt haben.

Viel Spaß mit diesem Podcast über extreme Tiefen und beeindruckende Höhen.

- gregor :)

 

Mar 21, 2017

VOM LUNGENKRANKEN ZU 33 WELTREKORDEN

 

Kein Mensch der Welt ist jemals mit nur einem Atemzug so weit in die Tiefe getaucht, wie Herbert Nitsch. Ihm gilt der Titel „Deepest Man On Earth“, er hält 33 Weltrekorde. Viele davon sind ungebrochen, seit Jahren schon.

Wer mit einem Atemzug tief taucht, wer immer tiefer und tiefer und tiefer taucht und wer sich dabei allein auf den eignen Körper verlassen muss, der spielt ein gefährliches Spiel. Auch ein Spiel mit dem Tod. Herbert galt immer als Sicherheitsfanatiker unter den Elite-Tauchern, aber als er seinen eigenen Rekord bricht und auf unglaubliche 253 Meter in die Tiefe taucht, da nimmt das Risiko das Spiel in die Hand. Und gewinnt.

Herbert verletzt sich lebensgefährlich, verliert sein Gedächnis, seine Motorik und kommt als Pflegefall in den Rollstuhl. Seine Ärzte machen ihm keine Hoffnung, dass sein Leben jemals wieder dem alten gleichen wird. Herbert lebt hoffnungslos in der Reha-Klinik.

Für den Podcast habe ich mich mit Herbert Nitsch an seinem Wohnort, in den Bergen, oberhalb von Nizza, getroffen. Zwei Jahre sind vergangen. Herbert lacht, spricht, läuft und er hat sein Gedächnis zurück. Vom Rollstuhl fehlt jede Spur.

Gegen den Rat der Ärzte hatte Herbert die Reha-Klinik verlassen und beschlossen, sich selbst zu heilen. Wie schon im Tauchen, so ist Herbert seiner Intuition gefolgt. Er hat sich Meinungen angehört, abgewogen und ist dann seinen ganz eigenen Weg gegangen. Mit Erfolg: Herbert lebt wieder. Und er taucht in die Tiefe.

Im Podcast erzählt Herbert Nitsch die Geschichte seines schweren Unfalls und von seiner verzweifelten Zeit im Krankenhaus. Er schildert aber auch seinen Willen gesund zu werden, seinen Willen zum Leben und wie er die Klinik verlassen hat, um sich selbst zu heilen. Wir sprechen im Podcast über Entscheidungen, denn Entscheidungen sind es, die dafür gesorgt haben, dass Herbert heute wieder ein lebenswertes Leben lebt. Wir sprechen über Mut, Eigenständigkeit und darüber, seinen eigenen Weg zu gehen.

Ein spannendes, außergewöhnliches Gespräch, das zeigt, welche unglaublichen Möglichkeiten das Leben bereit hält, wenn man an sich glaubt und sich selbst vertraut.

Herbert, der heute im Advisory Board von Sea Shepard ist, fiel es manchmal schwer, über die Ereignisse seines Unfalls zu sprechen. Umso mehr danke ich ihm, dass er sich so geöffnet hat und uns nun einen Einblick die diese bewegende und inspirierende Reise gibt. Vielleicht, hoffentlich, konnte er durch seine Offenheit einige Geister aus in seinen Gedanken vertreiben, die ihn seit den Geschehnissen verfolgt haben.

Viel Spaß mit diesem Podcast über extreme Tiefen und beeindruckende Höhen.

- gregor :)

 

Mar 14, 2017

DICH UND DIE WELT SCHONEN In dieser Woche treffe ich mich zum Podcast mit einem ehemaligen Graffitisprayer. Klingt das unpassend?

Womöglich. Ist es aber nicht, wenn man weiß, dass dieser Sprayer offizieller Botschafter der Klimaschutzkampagne des Bundesministeriums ist. Darüber hinaus ist er Träger des deutschen Nachhaltigkeitspreises. Außerdem richtet er jedes Jahr eine große Wirtschaftskonferenz aus, die sich mit Fragen zur Nachhaltigkeit auseinander setzt. Dem ist aber nicht genug: Er wird von der UNESCO unterstützt und er ist an der Entwicklung einer Yoga-Stadt beteiligt. Ein Sprayer?

Nun ja, er hat sein Leben komplett auf den Kopf gestellt: Seinen Job in der freien Wirtschaft hat er gekündigt, um sich dem zu widmen, was ihn wirklich berührt: Yoga und Spiritualität. Er ist Yoga-Lehrer, Experte für Achtsamkeit, Work-Life-Balance und Persönlichkeitsentwicklung. Der Graffiti-Sprayer in meinem Podcast ist: Chrisoph Harrach. Gründer der Wertegemeinschaft Karmakonsum.
Ich bin wahnsinnig froh, ihn getroffen zu haben und freue mich noch mehr, dass ich unser Gespräch aufgezeichnet habe! Was ich von ihm lernen konnte und worum es im Podcast geht ist:

- Lebenssinn, das eigene zu Leben verändern und zu tun was man liebt
- Nachhaltigkeit, persönliche und globale Ressourcenschonung und den Mehrwert für sich selbst
- Tricks und Strategien für eine ausgewogene Balance zwischen Freizeit und Beruf
- Yoga und die Entstehung der ersten Yoga-Stadt
- Ressourcen und Wirtschaft - Gesundheit und Spiritualität

Ein Gespräch, das mir so viele neue Anregungen gegeben hat, dass ich daraufhin tatsächlich meinen eigenen Alltag überdacht und verändert habe. Ich hoffe, euch ist es genau so eine Inspiration.

Viel Spaß damit!

gregor :)

SHOW NOTES:
Karmakonsum 
Christoph Harrach HP
Christoph Harrach Facebook
Christoph Harrach Twitter



 

Mar 14, 2017

DICH UND DIE WELT SCHONEN In dieser Woche treffe ich mich zum Podcast mit einem ehemaligen Graffitisprayer. Klingt das unpassend?

Womöglich. Ist es aber nicht, wenn man weiß, dass dieser Sprayer offizieller Botschafter der Klimaschutzkampagne des Bundesministeriums ist. Darüber hinaus ist er Träger des deutschen Nachhaltigkeitspreises. Außerdem richtet er jedes Jahr eine große Wirtschaftskonferenz aus, die sich mit Fragen zur Nachhaltigkeit auseinander setzt. Dem ist aber nicht genug: Er wird von der UNESCO unterstützt und er ist an der Entwicklung einer Yoga-Stadt beteiligt. Ein Sprayer?

Nun ja, er hat sein Leben komplett auf den Kopf gestellt: Seinen Job in der freien Wirtschaft hat er gekündigt, um sich dem zu widmen, was ihn wirklich berührt: Yoga und Spiritualität. Er ist Yoga-Lehrer, Experte für Achtsamkeit, Work-Life-Balance und Persönlichkeitsentwicklung. Der Graffiti-Sprayer in meinem Podcast ist: Chrisoph Harrach. Gründer der Wertegemeinschaft Karmakonsum.
Ich bin wahnsinnig froh, ihn getroffen zu haben und freue mich noch mehr, dass ich unser Gespräch aufgezeichnet habe! Was ich von ihm lernen konnte und worum es im Podcast geht ist:

- Lebenssinn, das eigene zu Leben verändern und zu tun was man liebt
- Nachhaltigkeit, persönliche und globale Ressourcenschonung und den Mehrwert für sich selbst
- Tricks und Strategien für eine ausgewogene Balance zwischen Freizeit und Beruf
- Yoga und die Entstehung der ersten Yoga-Stadt
- Ressourcen und Wirtschaft - Gesundheit und Spiritualität

Ein Gespräch, das mir so viele neue Anregungen gegeben hat, dass ich daraufhin tatsächlich meinen eigenen Alltag überdacht und verändert habe. Ich hoffe, euch ist es genau so eine Inspiration.

Viel Spaß damit!

gregor :)

SHOW NOTES:
Karmakonsum 
Christoph Harrach HP
Christoph Harrach Facebook
Christoph Harrach Twitter



 

Mar 7, 2017

Der größte Feind der Veränderung ist die Gewohnheit. Der größte Freund der Veränderung ist die neue Gewohnheit.

- Tanja Köhler

 

Die vielfach ausgezeichnete Autorin, Vortragsrednerin und Psychologin Tanja Köhler ist Expertin für Veränderungen im Leben. Sie ist Expertin für Mut und Zuversicht und dafür, das zu tun, wofür das eigene Herz wirklich schlägt. Ihre Mission ist es, Menschen dabei zu unterstützen erfüllt zu leben und das Beste aus ihrer Zeit auf dieser Welt zu machen. Diese Woche ist Tanja zu Gast in meinem Podcast.

Nimm einen Zollstock und klappe ich aus, bis du die Ziffer „82 Zentimeter“ siehst. „82 cm“ markiert das Alter, in dem wir durchschnittlich sterben. Schaue nun auf die Ziffer, die deinem aktuellen Alter entspricht. Wie viel Zeit deines Lebens ist seit deiner Geburt vergangen und wie viel Zeit bleibt dir noch bis du stirbst? Oder anders: Wie viel Platz bleibt auf dem Zollstock, bis du die 82cm Marke erreicht hast?

Unsere Zeit auf der Welt ist begrenzt, sie endet. Egal wo wir herkommen und wohin wir glauben nach unserem Tod zu gehen, eines ist sicher: Das Leben, das wir in diesem Moment leben, ist das was wir haben. Ob danach noch ein weiteres Leben folgt, ist reine Spekulation und absolut unsicher. Was sehr gut sein kann ist, dass nach diesem Leben einfach gar nichts mehr kommt. Dass es das war und unsere Zeit beendet ist.

Oft vergessen wir jedoch, wie begrenzt unsere Zeit auf der Welt ist. Natürlich wollen wir alle eigentlich das Beste aus unserer Zeit machen, viel zu oft verfangen wir uns aber in Verpflichtungen, Aufgaben, Sorgen, Ablenkungen und Ängsten. Wir träumen von Veränderungen, um authentischer zu leben und das zu tun, was wir wirklich tun wollen, aber viel zu oft setzen wir unsere Wünsche nicht in die Tat um und lassen das verblassen wofür unser Herz eigentlich schlägt. Bis das Leben dann plötzlich zu Ende ist.

Weil uns aber dieses eine Leben geschenkt wurde, ist es unsere Verantwortung, unsere Pflicht, das Beste aus diesem Leben zu machen, es eben so zu genießen wie etwas, das man nur ein Mal hat -  und unsere Zeit auszufüllen. Sei es, um uns einen Gefallen zu tun und so viel Schönes wie nur möglich aus unserer Zeit herauszuholen und für uns das Beste aus unserem Leben zu machen, oder aber, erfüllt zu leben, um durch diese Erfüllung, unseren Kindern, Partnern, Eltern und Freunden, den Menschen, die uns umgeben, positive Kraft, Lebensmut und Stärke zu geben, sie unterstützen zu können und eine Bereicherung für sie zu sein.

Im Podcast spreche ich mit Tanja Köhler über Veränderungen und wie wir sie in Angriff nehmen können. Wir sprechen

 

- über Zeitverschwendung,

- wie man seine Sehnsüchte realisiert,

- wie man Mut findet und Wege in eine gut gelöste Zukunft,

- wie man sich Hindernissen entgegenstellt,

- warum so viele sich nicht das nehmen, was sie sich nehmen könnten.

 

Herausgekommen ist ein schönes und vertrautes Gespräch über Veränderungen und die Freiheit, das zu tun, was man tun möchte - und das dann auch wirklich zu tun. Ich bin dankbar, dass Tanja sich auf den Weg zu mir in den Schöllerhof gemacht hat, wo wir uns im Kleiderschrank unterhalten haben (die Podcasts finden bei mir immer im Kleiderschrank statt, weil dort die beste Akkustik ist). Ganz viel Spaß damit!
- gregor :)

SHOW NOTES:

Tanja Köhler | Infos und Termine
Tanja Köhler | Facebook
Tanja Köhler | Speaker Profile

 

Hier findest du mich: 

YouTube Gregor Iwanoff
Blog Gregor Iwanoff
Facebook Gregor Iwanoff
Instagram Gregor Iwanoff
Twitter Gregor Iwanoff

Mar 1, 2017

Wie du deine Superkräfte freisetzt

In uns allen schlummern Superkräfte. Was uns jedoch unterscheidet ist, dass einige von uns ihre Superkräfte freisetzen können und andere, ihre Superkräfte schlafen lassen.

Kaum ein Mensch der Welt kann seine Superkräfte derart freisetzen, wie Ultra-Cycling Weltrekordhalter Christoph Strasser. Christoph hat die längsten und härtesten Radrennen der Welt mehrfach und in Rekordgeschwindigkeit gewonnen. Kein Mensch der Welt fährt lange Strecken so unglaublich schnell wie Christoph. In seiner Disziplin, Ultra-Langdistanz Radrennen, geht es jedoch bei weitem nicht ausschließlich um rein körperliches Training und körperliche Begabungen. Sein Geist und sein Wille haben erheblichen Anteil daran, Christoph durch seine unglaublichen Rennen mit wahnsinnigen Distanzen zu bringen.

Was sind das für Leistungen?

Selbst für gestandene Tour de France Profis sind die Leistungen und Belastungen von Christoph Strasser nicht mehr nachzuvollziehen. Nur ein paar Beispiele:

Weltrekord im 24-Stunden fahren, bei einer Strecke von 896,173 Kilometern in nur 24 Stunden und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 37km/h.

Weltrekord beim legendären Race Around Austria. Christoph hat in Rekordgeschwindigkeit Österreich umrundet. Dabei hat er unglaubliche 2200 Kilometer durch die Alpen und 35.000 Höhenmeter in nur 86 Stunden und 24 Minuten zurückgelegt. Schlaf? Keinen.

Weltrekord beim legendären Race Across America: Im Alleingang durchquert Christoph in Rekordgeschwindigkeit die USA, samt Wüsten und Gebirgen. Er legt dabei eine Strecke von 4860 Kilometern zurück. Zeit? Sieben Tage, 15 Stunden und 56 Minuten. Schlaf? Maximal 15 Minuten pro Tag.

Christophs Leistungen sind unglaublich und es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass die internationale Radsportszene voller Ehrfurcht ist, wenn sein Name fällt. 

Worum es in unserem Podcast geht.

Mit dem sympathischen Ausnahmeathleten spreche ich diese Woche darüber, wie man seinen inneren Schweinehund überwindet und seine Ziele erreicht, wie man sich motiviert und wie man seine Superkräfte freisetzt. Wir sprechen über Christophs Abenteuer, seine Rennen, sein Training, über seinen Erfolg und wir sprechen über Glück.

Ein wunderbares Gespräch mit einem wirklich netten, bodenständigen, humorvollen Mann.

Ganz viel Spaß mit dieser tollen Unterhaltung!

gregor :)

SHOW NOTES

Christoph Strasser
Christoph Strasser Facebook
Race Around Austria
Race Around America
Trans-Australia

 

Gregor Iwanoff Blog
Gregor Iwanoff YouTube
Gregor Iwanoff Instagram

 

 

1